Start der Rückrunde am 21.02.15

 

TSV Beyenburg  1:3

Im ersten Spiel der Rückrunde trafen wir auf den TSV Beyenburg. Durch die Grippewelle geschwächt mussten wir kurzfristig die Aufstellung ändern und gingen mit einer Mannschaft an den Start, die so noch nie zusammen gespielt hatte. Doch alle Spieler, sowie unsere Lotta im Tor, gingen an Ihre Grenzen. So konnten wir das Spiel lange offen halten und verloren am Ende etwas unglücklich 1 : 3.

Es spielten:

Lotta – Janne – Eric – Lucas – Anton – Finn – Filip – Nick

 

Einig. Dornap-Düssel  3:2

Diesmal gab es ein echtes Rückspiel. Das Hinspiel hatten wir klar 1:8 verloren. In der 1. Halbzeit

konnten sich beide Mannschaften nicht richtig durchsetzen und so ging man mit 1:1 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit zeigte schnell, dass wir heute nicht verlieren wollten. Aggressiv gingen wir in

die Zweikämpfe, aber auch spielerisch wurden wir stärker. Der Lohn war dann das 2:1 und kurz danach das 3:1. Fünf Minuten vor Schluß gelang dem Gegner dann der Anschlußtreffer zum 2:3.

Doch wer glaubte wir würden jetzt einbrechen, der sah sich getäuscht. Mit Kampf und absoluten

Siegeswillen brachten wir den Sieg über die Zeit.

 

Es spielten:

 Bojan – Luki – Yannik – Lotta – Eric – Toni – Anton – Finn – Filip – Nick – Janne

 

Grün-Weiß  Wuppertal  0:6

Nach dem Sieg gegen Dornap-Düssel gingen wir mit hohen Erwartungen in nächste Spiel. Leider

machte uns eine neue Grippewelle einen Strich durch die Rechnung. Die erste Halbzeit konnten wir noch mithalten. Einen Elfmeter gegen uns konnte Bojan noch klasse parieren, doch kurz vor Ende der

Halbzeit war er beim abgefälschten Schuß durch Lotta machtlos. So gingen wir mit 0:2 in die Kabine.

Auch die zweite Halbzeit hatten wir Möglichkeiten das Ergebnis zu unseren Gunsten zu verbessern, aber zum Ende reichte bei den angeschlagenen Spielern die Kraft nicht mehr. So vielen noch in den letzten 10 Minuten vier Tore.

 

Es spielten:

 Bojan – Yannik – Lotta – Eric – Toni – Anton – Filip – Lucas – Janne

 

SC Uellendahl  2:0

Der zweite Sieg sollte her. Genauso selbstbewusst gingen wir ins Spiel. Von Anfang an wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Eine Torchance nach der anderen wurde herausgespielt. Aber, viele der Chancen wurden überhastet vergeben. Zur Halbzeit stand es nur 2:0.

Die zweite Halbzeit hatte eine Überraschung für uns. Der Gegner traute sich plötzlich mehr zu und

wir waren zu überheblich in unseren Angriffen. Die Uellendahler hatten mehrere Konterchancen. Zum Glück für uns konnten sie diese nicht nutzen und so blieb es beim 2:0 Sieg

 

Es spielten:

 Bojan – Yannik – Eric – Toni – Anton – Filip – Lucas – Janne – Finn – Lukas M.

 

 

Hinrunde endete ohne Punktgewinn

 

Leider wurden unsere Bemühungen nicht belohnt. Immer wieder spielten wir gegen einen älteren Jahrgang und konnten meistens nur eine Halbzeit mithalten.

Auch das letzte Spiel, gegen den Tabellenführer TSV Gruiten, ging auf Grund der körperlichen Überlegenheit 2 : 10 verloren.

Kurios war aber die Torfolge! Denn, wenn wir es genau nehmen, haben wir nämlich 6 : 6 gespielt.

Unser Gegner setzte uns von Anfang an stark unter Druck. So gelang Ihnen dann auch schnell die 1:0-Führung. Doch unsere Jungs kämpften weiter. Obwohl uns mit Lotta, Finn, Toni und Luki vier Leistungsträger, sowie Eric ein starker Neuzugang fehlte, fiel nach 10 Minuten das verdiente 1:1.

Nur lange währte die Freude nicht. Aber nicht der Gegner schoss nun die Tore, sondern wir selber.Durch zwei Eigentore nach Ecken und zwei Tore der Gruitener gingen wir mit 1:5 in die Kabine.

Auch die zweite Halbzeit verlief kurios. Diesmal gingen wir mit 1:0 in Führung. Aber wieder dauerte es nicht lange. Zwei Eigentore und drei des Gegners führten wieder zu einem 1:5 in der 2. Halbzeit.

Alles in allem, haben wir genauso viele Tore geschossen wie der Gegner- leider nur ins falsche Tor.

Es spielten:

 

Bojan – Lukas – Yannik – Janne – Anton – Filip – Keanu - Nick

 

Zwei schwere Niederlagen

Linde – SSV Sudberg      0 : 10

Dieses Spiel ging klar an den Gast. Die körperliche Überlegenheit, des älteren Jahrganges,

war schon optisch klar erkennbar. Leider ließen wir uns dadurch schon von Anfang an sehr beeindrucken. Die Aussage: „Boh! Sind die groß“, spiegelte unser schlechtes Zweikampfverhalten

wieder.

Zweites Problem war unser Kader. Durch Schulveranstaltungen fehlten uns drei Spieler, wodurch

wir nicht in der Lage waren, öfter zu wechseln.

 

Es spielten:

Lotta – Lukas – Yannik – Toni – Finn – Janne – Anton – Filip

 

Linde – 1.FC Wülfrath    1 : 13

 

Diesmal wollten wir, trotz körperlicher Überlegenheit, dem Gegner Paroli bieten. Dies gelang uns in der 1. Halbzeit hervorragend. Von Beginn an suchten wir die Zweikämpfe und ließen den Wülfrathern keine Zeit ein geordnetes Spiel aufzubauen. Leider wie so oft, ging auch diesmal der Gast in Führung. Aber  wer jetzt geglaubt hatte, wir würden einbrechen, der hatte sich getäuscht.  Keine Frage, der

Gegner setzte uns pausenlos unter Druck, doch wir hielten mit aller Macht dagegen .Es gelang uns immer wieder Konter zu fahren.  Das wurde dann belohnt. Einer davon führte zum wohlverdienten Ausgleich. Durch zwei individuelle Fehler und einem tollen Angriff der Gäste, lagen wir trotzdem zur Halbzeit 1 : 4 hinten.

Die zweite Halbzeit offenbarte dann aber wieder unser großes Manko im ersten Jahr E-Jugend.

Der aufopferungsvolle Kampf der 1. Halbzeit forderte seinen Tribut. Mehr und mehr ließen die Kräfte nach und die Enttäuschung über die erneute Niederlage brach die Gegenwehr. Am Ende gelangen dem Gegner noch 7 Tore zum Endstand.

Es spielten:

Luki – Lotta – Lukas – Yannik – Toni – Janne – Filip – Anton – Finn -Eric

____________________________________________________________________________________________________________

Neue Saison – Neue Jugend

 

Die ersten Spiele sind gespielt und unsere Mannschaft hat die erwarteten Schwierigkeiten.

Die ein Jahr älteren Gegner und die 10 Minuten längere Spielzeit fordern ihren Tribut.

Gegen Viktoria Rott (0:8) und Dornap-Düssel (1:8) waren wir klar überfordert.

Konnten wir in der 1. Halbzeit noch mithalten, brachen wir in der 2. Halbzeit ein.

 

Das dritte Spiel gegen Fortuna Wuppertal war dann endlich besser. Die Zweikämpfe wurden angenommen und

das Tempo hochgehalten, aber es reichte diesmal nur 40 Minuten und wir verloren noch 0:3.

 

Durch das gute Spiel gegen Fortuna war die Euphorie groß für das Spiel gegen TVD Velbert.

Doch leider zeigte unsere Mannschaft wieder Ihr zweites Gesicht. Die erste Halbzeit wurde

0:3 weggeschenkt. Kein Zweikampf gewonnen, kein Pass zum Mitspieler, kein Schuss auf´ s

Tor. Ohne Halbzeitansprache, da beide Trainer, auf Grund der schlechten Leistung, sprachlos

waren, ging es in die 2. Halbzeit.

Plötzlich zeigten unsere Jungs was Sie können. Mit Kampf, Leidenschaft und tollen

Kombinationen, erspielte man sich eine Chance nach der Anderen. Am Ende reichte es leider

nur für 1 Tor.

 

Was nehmen wir mit? 1. Halbzeit verloren, 2. Halbzeit gewonnen. Es geht aufwärts!

 

Unsere Jugendmannschaft sagt DANKE !!!

tl_files/dynamic_dropdown/images/Spielberichte 2013/E-Jugend_neue_Trikots_12.2013.jpg